Radio Alaaf startete im Februar 2000 als Veranstaltungsradio in der Städteregion Aachen und diente zunächst als Ergänzungsprogramm von Radio Aachen – die Hitgarantie. Während der sogenannten 5 Jahreszeit (bis Aschermittwoch) sendete Radio Alaaf auf der zugewiesenen Sendefrequenz UKW 97,7 MHz. Die Sendestudios wurden jährlich neu aufgebaut und wechselten innerhalb Aachens jährlich den Standort. Für die Übertragung des Rosenmontagszugs gab es eine Außenstelle im Roncalli-Café (nähe Theater).

Nachdem 2002 der Sendebtrieb aus Kostengründen ausfiel, beantragte Gottfried Kern als Einzelunternehmer 2003 die Sendegenehmigung und der Betrieb wurde aus den Burtscheider Kurparkterrassen fortgesetzt.

2004 erteilte die LfM zwar erneut eine Genehmigung, doch wurde seitens der Telekom keine freie UKW-Frequenz mehr für Aachen zur Verfügung gestellt.

2009 startete Radio Alaaf als reiner Online-Stream im Internet und ist dort mit dem gleichen wachsenden Musikarchiv der Aachener Künstler in einem 24-Stunden-Programm zu hören.